Aufzucht

Einer der wichtigsten Aspekte bei der Anwendung von Florapell lautet: Eine Überdüngung ist nicht möglich! Auch beim versehentlichen einbringen einer großen Menge an Pellets findet keine Schädigung der Pflanze statt. Durch den kontinuierlichen Abbauprozess des Keratins und die damit einhergehende kontinuierliche Freigabe an Nährstoffen ist ein „verbrennen“, wie bei Blaukorn, nicht möglich.
Der zweite wichtige Aspekt der bei der Anwendung zu beachten ist: Florapell ist kein Streudünger! Die Pellets müssen immer in die Erde eingearbeitet werden damit die Bodenorganismen die Wolle zersetzen können. Wir empfehlen eine Mindestdeckung von 5 cm.